Oralchirurgie Oberhausen

Zahnerhaltung nach Infektion

Unter dem Begriff Oralchirurgie fallen alle chirurgischen Eingriffe, die an Zähnen, Kieferknochen oder dem umliegenden Weichgewebe durchgeführt werden. Auch Maßnahmen wie der Knochenaufbau, der mitunter beim sicheren Einbringen von Implantaten notwendig werden kann, fallen in den Bereich der Oralchirurgie. Zur Erwerbung des Titels Fachzahnärztin für Oralchirurgie musste Dr. med. dent. Sena-Schulze gemäß der deutschen Fortbildungsordnung eine 4-jährige Facharztausbildung absolvieren.

Zu den oralchirurgischen Maßnahmen, die in der Praxis von Zahnärztin Joanna Sena-Schulze durchgeführt werden, zählen mitunter:

  • Entfernung von Weisheitszähnen
  • Wurzelspitzenresektionen / Wurzelbehandlung zur Zahnerhaltung
  • chirurgisch durchgeführte Parodontaltherapien bei Zahnfleischerkrankungen
  • Einbringung von hochwertigen Zahnimplantaten

Entfernung von Weisheitszähnen

Weisheitszähne sind prinzipiell nur noch evolutionär bedingt auftretende Erscheinungen, von denen der heute existierende Mensch jedoch keinerlei Nutzen mehr hat. Oftmals führen Weisheitszähne zu Komplikationen, da sie durch Zahnfleisch bedeckt nur über minimale Öffnungen Raum zur Vermehrung von Bakterien bieten, jedoch mit häuslicher Zahnpflege nicht angemessen gereinigt werden können. Weiterhin kann eine im Rahmen der Oralchirurgie durchgeführte Entfernung von Weisheitszähnen sinnvoll sein, da sie durch ungünstiges Wachstum, die Stellung anderer Zähne negativ beeinflussen können.

Mehr zur Weisheitszahnentfernung ...


Wurzelspitzenresektion in der Oralchirurgie

Bei einer Wurzelspitzenresektion werden die im Kieferknochen liegenden Wurzelspitzen eines Zahns freigelegt und behandelt. Sofern ein natürlicher Zahn nach Auffassung des Zahnarztes noch rettbar ist, wird diese oralchirurgische Operation durchgeführt, um vorhandene Entzündungsherde anzugehen. Je nach Tiefe des Eindringens der Bakterien ist eine herkömmliche Wurzelbehandlung ggf. nicht mehr ausreichend.

Mehr zur Wurzelspitzenresektion ...


Chirurgische Parodontaltherapie

Im Rahmen der Parodontitisbehandlung kann auch ein erweiterter oralchirurgischer Eingriff nötig werden, sofern das gewöhnliche, konservierende Vorgehen nicht ausreichend ist. Geschwollenes Mundschleimhautgewebe bietet Lebensraum für schädliche Bakterien und erschwert die häusliche Zahnpflege. Die Zahnärztin modelliert also ggf. das Zahnfleisch neu, um diese Störfaktoren zu beseitigen.

Mehr zur Parodontalchirurgie ...


Zahnärztin für Oralchirurgie - Zahnimplantate einbringen

Sofern eine natürliche Zahnwurzel nicht mehr vom Zahnarzt zu retten ist, muss diese aus gesundheitlichen Gründen entfernt werden. Um diesen Verlust zu kompensieren, werden Zahnimplantate als künstliche Wurzel (zumeist aus Titan) eingesetzt, auf denen dann wiederum Zahnersatz befestigt werden kann. Ein vollständiges Gebiss mit schönen Zähnen festigt nicht nur das Selbstbewusstsein, sondern ist auch für Kaufunktion und klares Sprechen wichtig.

Mehr zur Implantologie ...

 
obhn-sena 2017-01-17 wid-11 drtm-bns 2017-01-17
Zahnerhaltung, Zahnreinigung, Implantate, Zahnaerztliche Hypnose, Angstpatienten, Fachzahnaerztin, Prophylaxe, Parodontitisbehandlung, Zahnarztpraxis, Parodontose
Kontakt

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit Zahnärztin Dr. Sena-Schulze auf:

Zahnarzt Oberhausen - Phone0208 878080
Zahnarzt Oberhausen - E-Mailpraxis@dr-sena-schulze.de
Zahnarzt Oberhausen - AnfahrtAnfahrt

Rückrufservice